Inhalt

KIn./O Bystřice:

Im Jahr 2011 wurden in unserem Kino insgesamt 83 Filme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gezeigt (Filmvorführungen am Samstag + Märchensonntage, Filme im Rahmen der Kuk-Kino-Aktion, unabhängige Filmabende am Freitag und Kunstfilme). Des Weiteren wurden diese Projekte realisiert: Reiseberichte verbunden mit einer Projektion und Fotografie-Ausstellung, Gemäldeausstellung des Ateliers Veridian Ostrava, Kunstausstellung zum Thema „Der Film, den ich liebe“ - Zuschauer des Kuk-Kinos - Ausstellung mit Bewertung der gesamten Veranstaltung, Diskussionsrunde und Planung der Veranstaltungen für nächstes Jahr. (Erziehung der jungen Generation von Zuschauern)

Die Filmaufführungen im Jahr 2011 wurden von ungefähr - 2.702 Zuschauern besucht – die durchschnittliche Besucherzahl betrug somit 32,55 Zuschauer pro Film (angaben für CZ - 26,39). Die Filme werden sorgfältig in Bezug auf die Qualität ausgewählt. Ziel des Programmangebots ist es, Kinder, Jugendliche, und mittlere und ältere Generation zu erreichen und keine aggressiven, dummen und vulgären Filme anzubieten.

- Es wurde viel Energie in die Suche nach der Form und Umsetzung des Projekts zur Erhaltung des Kinos investiert im Zusammenhang mit dem Beginn der Digitalisierung - die D-Cinema-Weg – Kostenfaktor ca. 2.500.000 CZK und die Erfüllung unethischer Bedingungen - Innenumbau, vorgegebener Eintrittspreis von min. 120, - bis 190, - CZK haben uns dazu gezwungen einen alternativen Weg zu suchen - E-Cinema - DVD- und Blu-ray-Vorführungen - öffentliche Vorführungen - dieser Möglichkeit wird dank der Hilfsbereitschaft der Gemeinde zur Realität -  Kino Bystřice ist einer der Pioniere in diesem „Kampf“ um Kinoerhaltung- Siehe Artikel in Zeitungen und TVB (lokales Fernsehsender) – damit auch andere kleine Kinos nicht der Liquidation entgegenstehen, haben wir uns an die Vereinigung der Kinobetreiber gewandt - um uns mit unseren Forderungen bei den Distributionsfirmen zu unterstützen - Veröffentlichung von Blockbustern auf öffentlichen Projektionsmedien mit einer zeitlich vertretbaren Verzögerung - ungefähr 1 bis 2 Monate - es ist der Beginn des Kampfes um den Erhalt unseres Kinos und wir glauben fest daran, dass uns dieses Vorhaben gelingen wird – für den Moment hat die Gemeinde ihr Bestes gegeben und jetzt ist es an den Zuschauern, welche diese Bemühungen hoffentlich würdigen und das Kino mit seinen Besuchen unterstützen werden.

Kinoprogramm