Inhalt

Internationales Johanis-Folklore-Festival

mittsommerfestFOTO

Das internationale Johanis-Folklore-Festival (Mittsommerfest) ist eine der Aktivitäten des von der Gemeinde Bystřice geleiteten Partnerschaftsprojekts "Wege zu den Quellen". Der weiterer Partner des Projekt war das Kulturzentrum in Goleszow/PL, welcher mit Beteiligung der Mitglieder der Tanzgruppe „Łączka“ und „Bystrzyca“ die Veranstaltungen „Folklore in der Region“ und „ Goleszowsko gościna" („Gastfreundliches Goleschöw“-freie Übersetzung) vorbereitet und umgesetzt hat.

Das Projekt wurde aus dem Mikroprojektfonds für Euroregion Těšínské Slezsko - Śląsk Cieszyński (Teschner Schlesien) operatives Programm für grenzüberschreitende Zusammenarbeit CZ-PL 2007-2013 mitfinanziert.
 
Eigenschaften - Entstehung des Projekts "Wege zu den Quellen"
 
Volksbräuche und Traditionen sind tief in unserer Region verwurzelt, werden aber oft vergessen. Insbesondere haben junge Menschen heute kein Bewusstsein und keine Kenntnisse der Geschichte, welche mit dem Folklore, den Traditionen und der Region, in der sie leben so sehr verbunden ist. Eben diese Bräuche, Traditionen und Handwerke (Die Blumenkränze auf Wasser lassen, über das Feuer springen, die Arbeit der Küfer, Töpfer usw.) stellen die sogenannten Quellen dar, welche zwar verborgen sind, aber wenn man sie findet, werden sie wieder in ihrer ganzen Schönheit wiederbeleben können.
Dies waren die Gründe, welche die Gemeinde Bystřice dazu veranlassten, einen Projektantrag im Rahmen des Mikroprojektfonds operatives Programm für grenzüberschreitende Zusammenarbeit CZ-PL mit dem Titel „Wege zu den Quellen“ einzureichen. Hierbei handelte es sich um sogenanntes Typ-A-Projekt, bei dem die Gemeinde Bystřice als Hauptpartner figurierte. Der weitere Partner des Projekts war GOK/ das Kulturzentrum in Goleszow/PL. Wieso? In Goleszow finden jedes Jahr die traditionellen "Tage der Gemeinde Goleszów" statt. Beide Partner möchten an diese Ereignisse mit anderen gemeinsamen Veranstaltungen zum Thema Folklore anknüpfen, mit dem Ziel die unterschiedlichen alten Bräuche, Handwerke und Traditionen wiederzubeleben und den Besucher mit dem kulturellen Erbe der Region zusammenzubringen.

Es sollte erwähnt werden, dass auch die Gemeinde Bystřice auf diesem Gebiet kein Neuling war. Das erste "Internationale Johannis-Folklore-Festival" fand bereits im Jahr 2008 statt, damals mit einem bedeutenden Beitrag des Visegrader Fonds im Rahmen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit V-4  / Pińczów, Bystřice, Svodín, Tata /.

Das Projekt wurde reibungslos umgesetzt, es gab jedoch Probleme in der Umsetzungsphase. Die totale Katastrophe aus der organisatorischen Sicht war für den Hauptpartner das ungünstige Wetter, welches das damalige Event - das "Internationale Johannis-Folklore-Festival" mitbegleitete.

FOTO

FOTOGALERIE